BOHEMIAN BASH RACE

Mai 2022

Neuland für mich. Ein Rennen ohne jede Unterstützung, dass ich als Einzelfahrer bewältigen musste. Und was für ein Rennen! Eine für mich einzigartige Erfahrung, aber lest dazu mehr...

Entdecken wir gemeinsam die Schönheit unserer Heimat, die Eifel bietet dazu alle Möglichkeiten. Rund um Ahrtal und Nürburgring kenne ich mich bestens aus. Geht mit mir gemeinsam auf Tour, durch ausgedehnte Wälder, Weinreben und auf ruhige Strassen!

Verlängertes Wochenende?
Urlaub im Ahrtal?
Trainingswoche in der Eifel?
Radausflug mit der Freundin?

Schreibt mich an, ich freu mich drauf!

Vita

GEBOREN - 9. April 1971
WOHNORT - Bad NeuenahrBERUF - Notfallsanitäter
VEREINE - Radsport Altenahr, RSV Düren
TRAINER - Bastian Nuhn
HOBBIES - Freunde, Essen, Wein, Kaffee
DATEN - Größe: 170cm, Gewicht: 61kg, Schuhgröße: 40

Fokussiert durch den Sommer

26.08.2020

Natürlich habe ich mich nach der RAAM-Absage, gemeinsam mit meinem Team nach möglichen Renn-Alternativen umgesehen. Aus beruflichen Gründen musste ich mich z.B. gegen eine Teilnahme am Race Around Austria entscheiden. Bei dieser Entscheidung spielte aber auch die Verantwortung für mein Team eine große Rolle. Also galt es eigene Herausforderungen zu kreieren und damit ein wenig Wettkampf- Atmosphäre zu erzeugen.

Race Across America - wegen Corona abgesagt

04.04.2020

Nachdem das RAAM 2020 am 4.April abgesagt wurde sind 2 Wochen vergangen. Natürlich war die Enttäuschung darüber im ersten Moment sehr, sehr groß. Ich musste erst einmal für mich selbst realisieren, dass der große Traum vom Race Across America zumindest in diesem Jahr geplatzt ist wie eine Seifenblase.

Trainingslager
Lanzarote

20.12.2019 - 10.01.2020

Damit der Winter auf dem Sattel nicht ganz so ungemütlich daherkommt, trainiere ich über den Jahreswechsel 3 Wochen auf Lanzarote.

Race Across America
in 2020 ist es soweit !

16.06.2020 - 28.06.2020

Lange war es ruhig auf meiner Seite - aber jetzt gibts Neuigkeiten…

Race Around Austria

12.08.2019 - 17.08.2019

Es ist vollbracht!!! Gemeinsam mit meinem Team konnte ich das härteste Radrennen Europas erfolgreich beenden.
2.200 Kilometer und 30.000 Höhenmeter in 5 Tagen 1 Stunde 9 Minuten - das sind die Zahlen dazu.
Ein unglaublich intensives Erlebnis liegt hinter allen Beteiligten. Gemeinsam haben wir Höhen und Tiefen durchlebt und dabei Bergen, Kälte, Regen und Wind getrotzt. Jeder Einzelne hat sein Bestes gegeben, um dieses Ziel zu erreichen. Im meinem Rennbericht könnt Ihr lesen, wie das Rennen aus meiner Sicht abgelaufen ist. Mein großer Dank gilt allen, die es möglich gemacht haben, dieses Ziel zu erreichen.